Baseball

Neben den folgenden Sonderregeln gelten auch die allgemeinen Wettregeln. Die Sonderregeln haben trotzdem Vorrang gegenüber den allgemeinen Regeln.

1.) Extra-Innings: Wenn nicht anders angegeben, werden die Wetten nach dem offiziellen Ergebnis einschließlich eventueller Extra-Innings ausgewertet.

2.) Spielzeit: Wenn das Spiel abgebrochen wird, gilt das Ergebnis als offiziell, wenn mindestens fünf (5) Innings gespielt wurden (4 ½ Innings, wenn die Heimmannschaft in Führung liegt). Der Sieger wird durch den Punktestand nach dem letzten vollen Inning ermittelt (es sei denn, das Spiel wird in der unteren Hälfte des Innings abgebrochen und die Heimmannschaft führt; in diesem Fall wird die Heimmannschaft als Sieger gewertet).

Wenn nicht anders angegeben, gilt diese Regel für alle Wetten. 

Ausnahmen:

  • „Live-Wetten“:  Das Spiel muss über die volle geplante Länge gehen, damit auf allen Märkten etwas passiert – 9 Innings (8 ½, wenn die Heimmannschaft vorne liegt) für 9-Inning-Spiele oder 7 Innings (6 ½, wenn die Heimmannschaft vorne liegt) für 7-Inning-Spiele. Wird das Spiel vor diesem Zeitpunkt abgebrochen, sind alle Wetten ungültig, mit Ausnahme derjenigen, die bedingungslos festgelegt worden sind.
  • Finnisches Baseball: Es müssen zwei Hälften gespielt werden, damit die Wetten gültig sind.
  • Gesamt: Wetten werden nach dem offiziellen Ergebnis nach 9 Innings (8 ½ Innings, wenn die Heimmannschaft in Führung liegt) ausgewertet. Sollten zusätzliche Innings nötig sein, um das Spiel zu beenden, werden die Wetten auf Grundlage des offiziellen Endergebnisses ausgewertet. Wird das Spiel zu einem früheren Zeitpunkt abgebrochen, werden alle Wetten für ungültig erklärt, es sei denn, die höchstmögliche Gesamtpunktzahl, auf die gewettet werden kann, wurde bereits erreicht; in diesem Fall bleiben alle Wetten gültig.

3.) Datum: Alle Spiele müssen am geplanten Kalendertag (am Austragungsort) und am geplanten Austragungsort gespielt werden. Andernfalls sind alle Wetten auf das Spiel ungültig. Wenn ein Spiel jedoch nach Spielbeginn aufgrund einer wetterbedingten Verzögerung oder eines anderen Problems unterbrochen wurde und innerhalb von 36 Stunden nach der ursprünglichen Startzeit fortgesetzt wird, bleiben alle Einsätze gültig. Wenn ein unterbrochenes Spiel mehr als 36 Stunden nach der ursprünglichen Startzeit wieder aufgenommen wird und die Anforderungen an die Mindestspieldauer nicht erfüllt wurden, sind alle Einsätze ungültig, außer denen, die vor der Unterbrechung des Spiels bedingungslos festgelegt wurden. Ändert sich das Datum eines Playoff-Spiels oder wird das Spiel an einem anderen Tag beendet, bleiben die Wetten gültig. Der Gewinner des Playoff-Spiels wird auf der Grundlage des offiziellen Gewinners dieses Spiels, wie von der MLB festgelegt, ausgezahlt, wobei alle aufgeführten Pitcher-Regeln weiterhin gelten.

4.) Lauflinie: Wetten werden nach dem offiziellen Ergebnis nach 9 Innings (8 ½ Innings, wenn die Heimmannschaft in Führung liegt) ausgewertet, inklusive aller nötigen Extra-Innings.

Vorzeitiger Abbruch: Wird ein Spiel aufgrund eines großen Vorsprungs abgebrochen, bleiben alle Lauflinienwetten gültig (gilt nur für World Baseball Classics, World Cup und olympische Wettbewerbe).

5.) „Grand Salami“/MLB: Diese Wette bezieht sich auf die Gesamtzahl der Runs, die in allen Spielen an einem bestimmten Tag erzielt werden. Es zählen nur Spiele, die an diesem Tag ausgetragen werden (nach dem MLB-Spielplan). Werden Spiele verschoben oder zum Spielplan hinzugefügt, nachdem die ersten Quoten veröffentlicht wurden, sind alle Wetten ungültig. Die Wetten verlieren ebenfalls ihre Gültigkeit, wenn ein Spiel während seiner Austragung abgebrochen wird.

6.) Division Champion: Wird die Saison aus irgendwelchen Gründen verkürzt, werden die Wetten auf Grundlage des von der verantwortlichen Behörde deklarierten Division Champions ausgewertet.

7.) In welcher Situation befindet sich (Spieler X) am Ende seines 1st At Bat: Die Wetten werden auf die Aktion ausgewertet, nachdem der nominierte Schlagmann die Home Plate verlassen hat. Er ist entweder „Out“, „On Base“ oder er erzielt einen „Home Run“. Jegliche Aktionen, die durch das Erscheinen eines anderen Schlagmanns auf der Home Plate ausgelöst werden, zählen nicht für die Wettabrechnung.

8.) Wenn eine Sieg-, Gesamtscore- oder Handicap-Wette unentschieden endet und für diese Optionen keine Quoten angeboten werden, sind alle Wetten ungültig.

9.) Spieler-Spezialwetten: Spieler, die Gegenstand einer Prop-Wette sind, müssen antreten, damit die Wette gültig ist.  Insbesondere Wetten auf die Leistung eines Positionsspielers sind gültig, sobald der Spieler ein Mal auf der Platte gestanden hat. Außerdem sind Wetten auf die Leistung eines Pitchers gültig, sobald dieser einen Pitch für sein Team geworfen hat. Bei Spieler-gegen-Spieler-Wetten müssen beide Spieler zum Spiel antreten und wie oben beschrieben offiziell in Erscheinung treten, damit die Wette gültig ist.  Außerdem gelten diese Spieler-gegen-Spieler-Wetten als offiziell, sobald mindestens einer der Spieler das Spiel verlassen hat, unabhängig vom Endergebnis und/oder dem Abschluss des Spiels. Mit Ausnahme der oben genannten Punkte müssen alle Spiele gespielt und von der MLB als offizielles Spiel gewertet werden, damit Wetten gültig sind.

MLB-Spiele können wetterbedingt verschoben werden, d. h. ein Spiel kann beginnen und dann wegen schlechten Wetters abgebrochen und auf ein anderes Datum verschoben werden. Wenn ein Spiel auf diese Weise verschoben wird, streichen wir alle Wetten auf Einsätze von Spielern. Spielerwetten, die zum Zeitpunkt der Verschiebung bereits feststehen, werden jedoch nicht storniert.

Bei MLB In-Play Wetten streichen wir die Einsatzhöhe, wenn eine Wette auf einen Spieler platziert wird, der aus dem Spiel genommen wird, bevor er weitere Wertungen sammeln kann. Bei einer Wette auf einen Markt für Positionsspieler ist dies der Fall, wenn der Spieler nach Abgabe der Wette nicht mehr auf der Platte erscheint. Bei einer Wette auf einen Pitching-Markt für einen Pitcher (oder einen Batting-Markt für einen Pitcher im Falle von National League-Pitchern) wäre dies der Fall, wenn der Pitcher nach der Abgabe der Wette keinen weiteren Pitch wirft. 

10.) Spieler-gegen-Spieler-Matchups – langfristig (z. B. Welcher Spieler wird in der regulären Saison die meisten Runs erzielen? Spieler A/ Spieler B): Wenn ein Spieler am ersten Tag der regulären Saison nicht im aktiven Kader steht, sind alle Wetten ungültig. Wenn einer der Spieler das Team wechselt, werden die Statistiken kombiniert.

11.) Wie viele Regular-Season-Siege schafft Team X? Die Mannschaft muss mindestens 160 reguläre Saisonspiele bestreiten, damit die Wetten gültig sind.

12.) Serienwette: Eine Serie im Sinne dieser Wette ist eine Anzahl von Spielen (normalerweise 3 oder 4), die von denselben Mannschaften am selben Austragungsort hintereinander gespielt werden. Serienwetten beziehen sich auf die Mannschaft, die innerhalb der Serie mehr Spiele gewinnt – bei einem Unentschieden (beide Mannschaften gewinnen die gleiche Anzahl an Spielen) sind alle Wetten ungültig.

  • Es zählen nur Spiele, die innerhalb des angegebenen Zeitrahmens für die Serie beendet wurden.
  • Sollte eine Mannschaft zwischen den angesetzten Spielen der Serie gegen einen anderen Gegner spielen, hat dieses Spiel keinen Einfluss auf die Serienwetten.
  • Damit alle Wetten gültig sind, muss mindestens ein Spiel der Serie gespielt werden.
  • Wenn ein Spiel während der Serie abgebrochen wird, wird dieses Spiel für die Serie gewertet, wenn es einen offiziell erklärten Sieger gibt.
  • Ein unterbrochenes Spiel aus einer früheren Serie wird nicht als Teil der aktuellen Serie betrachtet.
  • Wenn ein Spiel aus irgendeinem Grund verschoben oder unterbrochen wird, aber noch am selben Tag fortgesetzt und beendet wird, zählt das Spiel für die Serie.

13.) Hit(s): Um einen Hit zu erzielen, muss der Schlagmann die erste Base erreichen, bevor ein Feldspieler ihn entweder mit dem Ball taggen kann, diesen zu einem anderen Spieler wirft, der die Base schützt, bevor der Schlagmann sie erreicht, oder die erste Base taggt, während er den Ball hat. Der Hit wird in dem Moment gewertet, in dem der Schlagmann die erste Base sicher erreicht. Wird er beim Versuch, seinen Hit zu einem Double, Triple oder Homerun auszuweiten, im selben Spielzug aus dem Spiel genommen, wird ihm trotzdem ein Hit gutgeschrieben (entsprechend der letzten Base, die er in dem Spielzug sicher erreicht hat).

Erreicht ein Schlagmann die erste Base aufgrund einer offensiven Störung durch einen vorangehenden Läufer (auch wenn dieser von einem geschlagenen Ball getroffen wird), wird ihm ebenfalls ein Hit gutgeschrieben.

14.) Baseball-Spieler-Props: Spieler, die Gegenstand von Spieler-Props sind, müssen antreten, damit die Wetten gültig sind. Insbesondere Wetten auf die Leistung eines Positionsspielers sind gültig, sobald der Spieler ein Mal auf der Platte gestanden hat. Außerdem sind Wetten auf die Leistung eines Pitchers gültig, sobald dieser einen Pitch für sein Team geworfen hat.  Bei Spieler-gegen-Spieler-Wetten müssen beide Spieler zum Spiel antreten und wie oben beschrieben offiziell in Erscheinung treten, damit die Wette gültig ist.  Außerdem gelten diese Spieler-gegen-Spieler-Wetten als offiziell, sobald mindestens einer der Spieler das Spiel verlassen hat, unabhängig vom Endergebnis und/oder dem Abschluss des Spiels. Mit Ausnahme der oben genannten Punkte müssen alle Spiele gespielt und von der MLB als offizielles Spiel gewertet werden, damit Wetten gültig sind.  MLB-Spiele können wetterbedingt verschoben werden, d. h. ein Spiel kann beginnen und dann wegen schlechten Wetters abgebrochen und auf ein anderes Datum verschoben werden. Wenn ein Spiel auf diese Weise verschoben wird, streichen wir alle Wetten auf Einsätze von Spielern. Spielerwetten, die zum Zeitpunkt der Verschiebung bereits feststehen, werden jedoch nicht storniert.

Bei MLB In-Play Wetten streichen wir die Einsatzhöhe, wenn eine Wette auf einen Spieler platziert wird, der aus dem Spiel genommen wird, bevor er weitere Wertungen sammeln kann. Bei einer Wette auf einen Markt für Positionsspieler ist dies der Fall, wenn der Spieler nach Abgabe der Wette nicht mehr auf der Platte erscheint. Bei einer Wette auf einen Pitching-Markt für einen Pitcher (oder einen Batting-Markt für einen Pitcher im Falle von National League-Pitchern) wäre dies der Fall, wenn der Pitcher nach der Abgabe der Wette keinen weiteren Pitch wirft.